Ricoh

Gitter Liste

1-16 von 24

Seite:
  1. 1
  2. 2

Gitter Liste

1-16 von 24

Seite:
  1. 1
  2. 2

Bürotechnik von Ricoh

Gegründet wurde das Unternehmen 1936 in Tokio von Kiyoshi Ichimura, zu dem Zeitpunkt unter dem Namen Riken Kankoshi Co., Ltd. Ursprünglich mal als kleine Abteilung, um chemische und physikalische Forschungsprodukte zu vermarkten, wurden nun vor allem Büroprodukte vertrieben. In den nachfolgenden Jahren wurde das japanische Unternehmen immer weiter ausgebaut, sodass mittlerweile ein großes Produktportfolio an Leistungen zur Beratung im Bereich Dokumentenmanagement angeboten werden kann. 1963 wurde das Unternehmen unter dem Namen Ricoh Company, Ltd. neu firmiert. Um auf der ganzen Welt immer nah am Kunden zu sein und beraten zu können, hat Ricoh in den vergangenen Jahrzehnten auf der ganzen Welt unternehmen akquiriert, um ein noch größeres Produkt- und Serviceangebot bieten zu können.

Großes Angebot an Tinten- und Tonerkartuschen von Ricoh

Neben dem Sortiment an technischen Geräten, bietet Ricoh auch eine große Auswahl an Tinten- und Tonerkartuschen an. 1955 wurde der erste Bürokopierer auf den Markt gebracht, in den folgenden Jahren wurde die Produktpalette regelmäßig erweitert bzw. modernisiert, sodass die Geräte immer der neusten Technik entsprechen bzw. zum Teil sogar ihrer Zeit voraus waren. Ein großer Erfolg war 1975 die nasse Normalpapiermaschine, die eine der meistverkauften Kopierer weltweit wurde. Zusätzlich wurden auch nicht mehr nur Kopierer, sondern auch Faxgeräte und Bürocomputer hergestellt. Insgesamt umfasst das Unternehmen Produkte im Bereich Kamera, Industrieprodukte und Netzwerksystemlösungen.

Als weltweit agierendes Unternehmen Verantwortung tragen

Durch die weltweite Vernetzung hat Ricoh an sich selbst den Anspruch gestellt nachhaltiger zu produzieren und Ressourcen und Umwelt zu schützen. Aus diesem Grund wird großer Wert auf die Reduzierung von umweltbelastenden Materialien und Produktionsvorgänge gelegt. Damit soll Energie effizienter genutzt und Verschmutzung durch Chemikalien und Treibhausgasemissionen vermieden werden. Die Tinten- und Tonerkartuschen sind zu fast 100% wiederverwertbar. Diese werden zum Beispiel für Pflanztöpfe oder für Reitausstattung weiterverarbeitet. Des Weiteren werden nur erneuerbare Energien, wie zum Beispiel Solarenergie verwendet.