Brother Trommeln

Gitter Liste

1-16 von 25

Seite:
  1. 1
  2. 2

Gitter Liste

1-16 von 25

Seite:
  1. 1
  2. 2

Brother Trommeln

Was sind eigentlich genau diese Druckertrommeln?
Es handelt sich dabei um ein wichtiges Teil von Laserdruckern. Oftmals mit Tonern verwechselt bilden die Trommeln das eigentliche Herz eines Laserdruckers. Bekannterweise wird beim Laserdrucker nicht einfach nur Tinte auf das Papier aufgetragen, wie beim Tintenstrahldrucker der Fall ist.
Statt dessen wird feiner Farbstaub, der so genannte Toner, elektrisch geladen. Gleichzeitig wird auch die Trommeln teilweise negativ aufgeladen. Dazu wird mit einem Laser das zu druckende Bild bzw. die Schrift auf die Trommeln ‚projiziert‘ und an diesen Stellen wird entladen. Jetzt wird der Toner, das feine Farbpulver, zugeführt und bleibt eben an diesen entladenen Stellen haften. Wenn nun ein positiv geladenes Blatt darüber gezogen wird, löst sich der Farbstaub von der Trommel und bleibt auf dem Papier haften. Anschließend wird der Toner durch Druck und Wärme fixiert, so dass er sich nicht vom Papier löst. Soweit zur Funktion des Druckers, natürlich handelt es sich um eine vereinfachte Darstellung.

Entsprechend ist diese Trommeln der wichtigste Teil, der die Funktion des ‚Druckens‘ überhaupt wahrnimmt. Natürlich resultieren daraus verschiedene Vor-und Nachteile. Die bekannten Vorteile eines Laserdruckers sind seine hohe Druckgeschwindigkeit und die niedrigeren Druckkosten, das alles basiert, ebenso wie seine höheren Anschaffungskosten auf der komplexen Technik, die dahinter steckt und deren Herz die Trommel bildet. Sie ist ein sehr empfindliches Gerät und muss mit Sorgfalt bedacht sein. Zum Beispiel, wenn die Trommel gewechselt wird: Bereits ein einzelner Fingerabdruck kann die Druckqualität rapide senken und aufgrund des empfindlichen Aufbaus kann er nur schwer entfernt werden, ohne andere Schäden anzurichten.

Einwegtrommeln

Um das zu verhindern, arbeiten viele Hersteller mit Einwegtrommeln. Diese haben keine hohe Lebenserwartung und müssen sehr regelmäßig gewechselt sein, was aber dadurch gelöst wird, dass sie einfach in der Tonerkartusche verbaut wird. Das bedeutet, dass die gesamte Trommeleinheit jedes Mal gewechselt wird, wenn eine neue Kartusche eingelegt wird und durch den Aufbau die Trommel geschützt ist. Nachteile daran entdecken sowohl Umweltschützer als auch Sparfüchse, denn weil mit jeder Kartusche auch die Bildtrommel und die Entwicklerwalzen getauscht werden, und ein echtes Recycling fast nicht möglich ist, stellt dies eine hohe Umweltbelastung dar. Offensichtlich ist dies auf Dauer auch nicht ganz so günstig.
Heutzutage kaufen allerdings einige Firmen leere Kartuschen an, füllen sie wieder auf und setzten sie instand, so dass die Lage nicht ganz so fatal ist, wie sie auf den ersten Blick scheint.

Semipermanente und permanente Trommeln

Länger als Einwegtrommeln halten die sogenannten semipermanenten Bildtrommeln. Mit einer dickeren, organischen Beschichtung verschleißen sie weniger schnell und viele Drucker von bekannten Herstellern und Marken wie Brother oder Epson sind mit diesen ausgestattet.
Das bedeutet, dass bei den entsprechenden Laserdruckern nur der Toner ausgewechselt werden muss, zumindest eine sehr lange Zeit über. Denn semipermanente Trommeleinheiten haben eine Lebensdauer von etwa ‚nur‘ 25000 Seiten. Dann muss auch eine neue besorgt und eingelegt werden, was mit etwas Übung kein großes Problem darstellt und eine Menge Geld sparen kann, da reine Tonerkartuschen deutlich günstiger sind, als solche, die noch dazu die gesamte Trommeleinheit beinhalten.
Die Mutter aller Trommeln ist allerdings eine permanente. Diesen Bestandteilen gegenüber sehen selbst semipermanente Trommeln alt aus. Aus einer harten Beschichtung aus amorphem Silizium ergeben sich unfassbare Lebenserwartungen von bis zu 300000 Druckseiten. Damit halten diese Trommeln meistens ein ganzes Leben lang. Also, das Leben eines Druckers lang. Der enorme Vorteil ist offensichtlich, dass man sich die Anschaffung eines Ersatzteils auf lange Zeit spart. Nachteilig wirkt sich nur aus, dass bisweilen ausschließlich die Firma Kyocera solche Geräte anbietet und dass, falls die Trommel doch einmal beschädigt wird, ein Ersatzteil nur schwierig zu besorgen ist, weil sie einzeln gar nicht verkauft werden.
In jedem Falle sollten Sie Ihre Bildtrommeln rechtzeitig wechseln, denn die Druckqualität nimmt rapide ab, wenn dieses Herzstück seinen Dienst langsam versagt.

Drucker und Trommeln von Brother

Die japanische Firma Brother ist heute bekannt für ihre qualitativ hochwertigen Laserdrucker. Dabei ist ein wichtiger Bestandteil die semipermanente Druckertrommel. Denn viele der Drucker von Brother wollen nicht auf Einwegtrommeln zurückgreifen, die sowohl die Umwelt, als auch Ihren Geldbeutel belasten. Das bedeutet aber, dass mit einer gewissen Regelmäßigkeit die Trommel des Druckers ausgewechselt werden muss, was durchaus ein wenig Geschicklichkeit benötigen kann. Aber mit Gewohnheit und Ruhe lässt sich eine solche Trommel problemlos einsetzten, ohne sie zu beschädigen, und mit einem fuselfreien Tuch lassen sich Fingerabdrücke einfach entfernen. Hierin sehen sowohl Sparfüchse als auch Umweltschützer eine Gelegenheit, etwas gutes für ihr Gewissen zu tun, da sie so Geld bei den Tonerkartuschen sparen.
Und keine Sorge, dass Sie Ihre Trommel allzu häufig wechseln müssen, diese Teile halten etwa 25.000 Druckseiten lang. Das ist wirklich eine Menge und fordert entsprechend nur selten Ihre Aufmerksamkeit.