Konica Minolta Toner

Gitter Liste

1-16 von 57

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Gitter Liste

1-16 von 57

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Toner und Laserdrucker von Konica Minolta

Konica Minolta ist möglicherweise nicht der erste Name, an den Sie denken, wenn Sie an Drucker denken. Das ist kein Wunder, denn ursprünglich war Minolta, ähnlich wie Canon, ein reiner Kamerahersteller, und zwar einer der ältesten in Japan. Und dabei auch einer, der immer nur höchste Qualität liefern wollte.
Auf der Suche nach immer besseren Kameras war Minolta eines der ersten Unternehmen, das Digitalkameras herstellte. Dazu zählt auch die erste digitale Spiegelreflexkamera mit eingebautem Bildstabilisator.
Damit konnte Minolta bis 2006 den Platz als drittgrößter Kamerahersteller der Welt halten, bis sich das Unternehmen aus dem Kamerageschäft zurückzog.
Seitdem konzentriert sich die fusionierte Firma Konica Minolta auf Bürotechnik. Gerade die Drucker und Kopierer stellen dabei ein Erfolgsprodukt dar. Natürlich liefern diese optimale Bildqualitäten, was würde man auch anderes von einem Kamera-Hersteller erwarten, als dass er viel Qualität auf die Bildqualität seiner Ausdrucke legt?

Laserdrucker von Konica Minolta

Gerade die Bizhup-Laserdrucker sind eines der Erfolgsprodukte von Konica. Diese Serie bietet sowohl einfache Schwarzweiß-Drucker als auch Vollfarbkopierer. Warum es heutzutage überhaupt noch Schwarzweiß-Geräte gibt, wenn man doch auch mit einer farbfähigen Maschine einfach schwarz drucken könnte?
Die Antwort findet sich, wie so oft, im Geld: Die Produktion von Farbkopierern ist teurer als die von Schwarzweißdruckern was sich natürlich auch am Endpreis zeigt. Der Verbraucher und dazu gehören auch wir Büros, bevorzugt natürlich die günstigeren Produkte, wenn die teuren gar nicht gebraucht werden. Wer also nur Schwarzweiß-Drucke benötigt, greift gerne auf die etwas günstigeren Varianten zurück.
Allerdings ist wie immer beim Laserdrucker nicht nur der Anschaffungspreis relevant, sondern auch die Druckkosten. Und diese werden maßgeblich vom Toner bestimmt.
Dabei handelt es sich um die Farbe, die der Laserdrucker verwendet und genauer gesagt um ein sehr feines Farbpulver. Damit dieses auf dem Papier halten kann, muss zusätzlich der sogenannte Entwickler eingesetzt werden. Auf welche Art und Weise dieser aber genau eingesetzt wird, hängt unter anderem davon ab, ob es sich um einen Schwarzweiß – oder einen Farbdrucker handelt.

Einkomponenten- und Zweikomponententoner

Beim sogenannten Einkomponententoner wird der Entwickler direkt in der Kartusche mit dem Tonerpulver vermischt. Beim Entwickler handelt es sich um magnetisierte Eisenpartikel. Man kann sich vorstellen, dass es die Bildqualität beeinflusst wenn diese Eisenpartikel mit dem Toner vermischt auf dem Papier landen. Deshalb werden bei Farblaserdruckern gerne eben diese Komponenten getrennt, damit der Entwickler am Ende eben nicht auf dem Papier landet und die Qualität beeinflusst. Bei Schwarzweiß-Druckern ist das nicht so erheblich, da nur die Farbqualität leidet und Schwarzweiß bekannterweise ohne Farbe auskommt. Deshalb kann hier eine günstige Bauweise und Mischung kombiniert werden um schlichte und einfache Ausdrucke zu generieren. Für den Sparfuchs mit reinen ‚Schwarz auf Weiß‘- Ausdrucken sind diese Geräte also ideal.
Nachteilhaft ist allerdings der etwas höhere Preis pro Kartusche, gerade bei Einkomponententoner für Farbdrucker, denn auch solche gibt es. Hierfür wird der Entwickler sehr präzise abgemischt und ein optimales Verhältnis erreicht, so dass die Farbqualität durchaus echt bleibt. Leider kostet dies im Gegensatz zu einem Zweikomponententoner etwas mehr.
In einer solchen Kartusche für Zweikomponententoner wird quasi nur der Toner aufbewahrt, während der Entwickler in einer separaten Einheit verbaut ist. Hier kann dafür gesorgt werden, dass der Entwickler sich nicht aufbraucht und so Preiserparnisse entstehen. Gleichzeitig bleibt die Farbqualität erhalten, so dass sich ein Gerät, das mit Zweikomponententoner betrieben wird, sich schnell lohnen kann.

In jedem Fall, gleichsam ob Sie ein Schwarzweiß-Gerät, einen Farbkopierer mit Einkomponenten- oder Zweikomponententoner besitzen, im Online-Shop von BBV-Domke finden Sie die nötigen Kartuschen und Produkte, um Ihren Workflow aufrecht zu erhalten und auch, um Ihren Büroalltag zu vereinfachen. Denn wir haben nicht nur hochwertige Bürotechnik im Angebot sondern auch eine Vielzahl von anderen Produkten aus den Bereichen Verbrauchsmaterial, Papeterie oder allgemeinem Bürobedarf. Sogar Haushaltswaren wie auch Süßigkeiten um das Betriebsklima zu verbessern – im Endeffekt finden Sie so gut wie alles, was Sie sich für Ihren Betrieb vorstellen können bei uns.
Und ab 70€ Nettobestellwert sparen Sie sich sogar die Versandkosten! Also zögern Sie nicht und schauen sich doch einfach mal in unserem Shop um! Wir stehen Ihnen mit unserem Service und Rat und Tat aber natürlich auch altmodisch über das Telefon zur Verfügung.