Dell Toner

Gitter Liste

1-16 von 51

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Gitter Liste

1-16 von 51

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Dell Technologies

Der Name Dell ist wohl jedermann ein Begriff. Ob man einen Computer bzw. Laptop oder einen Drucker von Dell zuhause stehen hat, man kennt die Marke. Und auch wenn Dell seit 1985 Computer produziert, ist die Firma erst vergleichsweise spät in das Geschäft mit Druckern und Bürogeräten eingestiegen. Schon seit Ende der Achtziger in Deutschland ansässig führte das Unternehmen erst 2003 eigene Drucker und Unterhaltungselektronik ein.
Seitdem ist das Unternehmen stetig gewachsen und hat heute knapp 140.000 Mitarbeiter. Dabei ist Dell der drittgrößte Hersteller für Computer und stellt beispielsweise bekannte Marken wie Alienware – das Unternehmen ist eine Tochtergesellschaft von Dell. Allein diese Größe spricht wohl für die Qualität, die das Unternehmen liefert, das über vierzig Jahre Erfahrung mit Computersystemen hat.
Aber jeder, der schon einmal ein Produkt von Dell verwendet hat, weiß, dass nicht nur die Computer qualitativ hochwertig sind, sondern jedes einzelne Produkt, ob Fernseher, Unterhaltungselektronik oder Bürotechnik, vortreffliche Qualität bietet. Und obendrein gilt Dell als einer der fünf umweltfreundlichsten Elektronikkonzerne der Welt.
In dem Sinne finden Sie in unserem Online-Shop nicht nur viele Produkte von Dell, sondern auch das passende Zubehör für Ihre Bürotechnik, beispielsweise in dieser Kategorie den Original-Toner vom Hersteller für Ihren Laserdrucker!

Toner

Viele Menschen kennen gar nicht den genauen Unterschied zwischen Toner und Tinte. Dass ersterer für Laserdrucker und zweitere für Tintenstrahldrucker verwendet wird ist den meisten dabei klar, aber nicht unbedingt, dass es sich beim Toner tatsächlich um einen anderen Stoff handelt, nichtmal um eine Flüssigkeit. Stattdessen ist der Toner ein feines Farbpulver, so fein, dass es sich sehr ähnlich einer Flüssigkeit verhält.
Diese Unterscheidung bildet den Grundstein für die meisten Unterschiede zwischen Tintenstrahl- und Laser. Beispielsweise die höhere Resistenz die Laserausdrucke an den Tag legen. Dadurch, dass Toner keine Flüssigkeit ist, ist er widerstandsfähiger gegen Wasser und bleicht auch bei Sonneneinstrahlung nicht so schnell aus. Gleichzeitig trocknet er nicht ein, was einer ungenutzten Tintenpatrone gerne passiert.
Aber als wahrscheinlich größtes Argument für die Beliebtheit von Laserdruckern gelten sicher die niedrigeren Druckkosten im Vergleich zum Tintenstrahldrucker.
Dabei muss aber unterschieden werden, welche Kartuschen und welche Art von Toner gekauft wird.

Einkomponenten- oder Zweikomponententoner

Gewöhnlich wird der Toner in diese beiden Oberkategorien unterteilt. Der Einkomponententoner ist dabei die normale Form für Laserdrucker, die nur schwarzweiß beherrschen. Zwar nimmt die Zahl reiner Schwarzweiß-Geräte ab, aber hierfür hat es sich dennoch durchgesetzt, den sogenannten Entwickler direkt mit dem Toner zu vermischen. Der Name bezieht sich also nicht darauf, dass in der Kartusche nur eine Komponente befindlich ist, sondern darauf, dass nur eine Komponente ausgetauscht werden muss. Denn zumeist werden in Kartuschen mit Einkomponententoner zusätzlich die Entwickler- und die Trommeleinheit verbaut, was die Wartung des Gerätes sehr einfach macht: Mit jedem Nachfüllen der Farbe wird neben der Kartusche auch die Fotoleitertrommel getauscht. Problematisch gestaltet sich dieser Aufbau erst bei Farbausdrucken, denn der sogenannte Entwickler besteht aus feinen magnetisierten Partikeln. Dass diese mit dem Toner vermischt werden schlägt schnell auf die Qualität der Farbechtheit.
Für Farbkopierer werden daher gewöhnlich sehr präzise abgestimmte Mischungen verwendet, oder sogenannter Zweikomponententoner. Bei diesem werden die einzelnen Bestandteile getrennt, so dass neben der Tonerkartusche auch regelmäßig die Fotoleitertrommel gewechselt werden muss. Auch der Entwickler wird separat verbaut und nutzt sich auf diese Weise nicht ab. Offensichtlich kann man sich auf diese Weise also noch mehr Druckkosten sparen, da eine Kartusche, die nur mit Toner gefüllt sein muss und auf die zusätzlichen Bestandteile verzichten kann, einfacher und günstiger produziert werden kann. Das erlaubt auch, leere Kartuschen viel einfacher wiederaufzubereiten und als Refill-Produkt erneut zu vertreiben, immerhin müssen keine anderen Einheiten mehr eingebaut werden und die leere Kartusche kann einfach mit Toner wiederaufgefüllt werden. Ähnlich verhält es sich schon seit einiger Zeit mit Tinte. Auf diese Weise kann nicht nur etwas für die Umwelt sondern häufig auch für den Geldbeutel getan werden.
Viele Drucker-Hersteller gehen deshalb dazu über, ihre eigenen Patronen und Kartuschen wiederaufzufüllen.

Und gleich, ob Sie für ihren Drucker Einkomponenten – oder Zweikomponententoner brauchen – mit einem Gerät von Dell sind Sie ja ohnehin gut beraten – im Online-Shop von BBV-Domke finden Sie Original-Kartuschen vom Hersteller, denn wir legen hohen Wert auf Qualität und aus diesem Grund finden Sie auch nur hochwertige Marken bei uns. Und natürlich auch Zubehör und Verbrauchsmaterial zu zuverlässig niedrigen Preisen.
Denn mit BBV-Domke ist Ihr Büro bestens versorgt!